Schlagwort-Archive: Google

Web 2.0 – Was ist das eigentlich?

Der Begriff „Web 2.0“ ist in aller Munde. Doch was versteckt sich genau hinter dem Begriff? Gibt man bei Google „Web 2.0“ ein, so ist der erste Treffer der Suchmaschiennergebnisse (SERPs) der Link zu Wikipedia. Was schreibt also Wikipedia:

Der Begriff „Web 2.0“ bezieht sich neben spezifischen Technologien oder Innovationen […] primär auf eine veränderte Nutzung und Wahrnehmung des Internets […] Die Benutzer erstellen, bearbeiten und verteilen Inhalte in quantitativ und qualitativ entscheidendem Maße selbst, unterstützt von interaktiven Anwendungen. Die Inhalte werden nicht mehr nur zentralisiert von großen Medienunternehmen erstellt […] sondern auch von einer Vielzahl von Nutzern, die sich mit Hilfe sozialer Software zusätzlich untereinander vernetzen. Im Marketing wird versucht, vom Push-Prinzip […] zum Pull-Prinzip […] zu gelangen und Nutzer zu motivieren, Webseiten von sich aus mit zu gestalten.

Ok aber was heisst das jetzt genau? Was ist Web 2.0?

Verschiedene Benutzer können an einer Website mit arbeiten und ihre Beiträge selbst gestalten und online stellen. Über einen Administrationsbreich wird das erreicht, dieser bietet viele verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel eigene Bilder oder Videos hochladen. Gute Beispiele sind hier Youtube oder Flickr. Aber auch der klassische Adminbereich eines Contentmanegementsystems (CMS) gibt mehreren Autoren die Möglichkeit das Web zu gestalten, also ganz im Sinne von Web 2.0. Das weitverbreitete Kommentieren von Artikel sowie die Programmierung mit Ajax lässt auch als Eigenschaft vom Web 2.0 aufführen.

Die Website empulse.de schreibt:

[…]Eine Web 2.0 – Applikation macht Gebrauch von diesen Standards: API-Schnittstellen über XML-Protokolle (REST, XMLRPC, SOAP), XHTML, CSS und RSS sind die wichtigsten. […] Der User kann mit seinen Daten verfahren wie er will und hat weitreichende Möglichkeiten des “Personal Publishing”, also der Veröffentlichung eigener Inhalte. […]

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man alle Dinge im Internet zu Web 2.0 zählen kann, die dem User die Möglichkeit geben, mitgestalten zu können, sei es in Foren oder Chats, als Redakteur auf Portalen oder zum Hochladen von Bildern oder Videos. Ich hoffe, dass nun allen Unwissenden weiter geholfen zu haben 😉

Fachliteratur zum Thema Web 2.0:

Weitere Links zu dem Thema Web 2.0:

Google testet oder spielt rum – alles anders…

Da habe ich noch am Samstag über das Keyword „Nasenspraysucht“ geschrieben und das der Newsblog Probleme Heute mit seinem Artikel auf Platz 1 bei Google steht, da ist es heute schon ganz anders. Satte 8 Ränge hat der Beitrag einbüßen müssen, steht nun an Stelle 9 auf der ersten Seite und auf der Top – Platzierung befindet sich nun eine Website, die vorher nicht mal auf der ersten Suchergebnis-Page war.

Was ist da los bei der bekanntesten Suchmaschine?

Google scheint gerade mal wieder ein wenig rum zutesten mit ihren Daten und Prioritäten. Auch bei anderen Suchanfragen sind mir derartige Veränderungen aufgefallen. Nehmen wir die Keywordgruppe „DSDS 2009„:  So war die gesamte Staffel von Deutschland sucht den Superstar die Website dsds2009.info auf Platz 1. Doch gab es nun bezüglich der DSDS – Abfrage neue Antworten von Google und dsds2009.info ist erst auf der zweiten Page zu finden.

Auf seo-marketing-blog.de gibt es einen Artikel, der über ähnliche Beobachtungen schreibt. Weiter werden dort Vermutungen geäußert, was da gerade los ist bei Google. Es geht von einer Theorie, dass der Domainpop extrem angehoben wurde über zu der Theorie, dass das Domainalter herunter gestuft wurde. Die zweite Überlegung kann ich mit meinen beiden Beispielen schon mal widerlegen 😉 Wir werden sehen was die nächsten Tage bringen.

Werden Blogs bei Google besser bewertet?

Ich frage mich wie bewertet Google Seiten zu einem Thema, wobei sich eine Website komplett mit dem Thema auseinander setzt und zum anderen ein Blog das Thema in einem Artikel aufgegriffen hat. Daraufhin habe ich vor einiger Zeit mal eine kleine Testreihe gestaltet und das Ergebnis war für mich im ersten Moment überraschend, doch dann eigentlich auch klar 😉

Also es geht um das Thema „Nasenspraysucht„. Ich habe auf meinem Probleme-Heute Blog einen Beitrag verfasst und gleichzeitig eine Subdomain eingerichtet, auf der sich mit der Krankheit bis ins kleinste Detail befasst wurde. Beide Seiten haben den gleichen Pagerank. Was denkt ihr, wer wird bei Google besser gerankt? Gebt einfach mal als Keywort Nasenspraysucht bei Google ein.

Hier seht ihr nun das Ergebnis:
Keywort Nasenspraysucht bei Google

Klar zu sehen ist, dass der Blogeintrag über Nasenspraysucht gewonnen hat, obwohl auf der Seite über die Sucht weit mehr Informationen stehen. Damit bestätigt dieser Feldversuch, dass bei dem Keywort Nasenspraysucht der Blog die Nase vorn hat und sogar bei Google auf Platz 1 gelistet wird.